Unsere Werte

Gesunde Lehre

Die Bibel zeigt den Heilsplan für die Menschen auf und ist unveränderliches Reden Gottes in ihrer Gesamtheit. Sich darin zu vertiefen und das Leben an diesem Maßstab auszurichten ist ein lebenslanger Prozess. Wir wollen nicht nur Hörer, sondern vor allem Täter des Wortes Gottes sein.

einladend, großzügig und gastfrei

Wir wollen als Gemeinde eine Atmosphäre ermöglichen, in der sich Menschen jeder Art willkommen wissen und gut aufgenommen werden. Dabei stehen nicht unsere Befindlichkeiten im Vordergrund, sondern Menschen, die Jesus nicht kennen, sollen Ihm in der Gemeinde begegnen.

Menschen fördern

Wir akzeptieren, dass Menschen nach ihrer Entscheidung für Jesus noch keine perfekten Christen sind. Wir investieren in sie, damit Christus in ihnen sichtbar wird und wollen ihre Gaben und Talente entdecken. Wir ermöglichen als Gemeinde, diese zu trainieren, auch wenn sie dabei Fehler machen. Sie bekommen die Chance zur Korrektur.

Vergebung

Da wir Menschen noch unvollkommen sind, werden Fehler und Verletzungen geschehen. Wir wissen aber, dass Jesus Sein Leben gab, damit unsere Fehler nicht mehr unsere Zukunft bestimmen. Das soll auch für unser Miteinander gelten. Wir halten Fehler nicht fest, sondern vergeben gern und rückhaltlos.

verbindlich und treu

Aus Gottes unwiderruflichem JA zu uns nehmen wir die Kraft und Liebe, um als Ortsgemeinde zusammen zu stehen. Wir wollen die Entscheidung für Christus und damit für die Gemeinde deshalb konsequent leben. Jesus hat den ersten Anspruch auf unser Leben, unsere Zeit und unseren Besitz.

ehrlich und wahrhaftig

Wir wollen Menschen sein, deren Denken, Reden und Tun dem Wesen Gottes entsprechen. Deshalb pflegen wir einen transparenten Lebensstil und ehrlichen Umgang miteinander. Wir interessieren uns füreinander, tragen Lasten gemeinsam und helfen uns in Schwierigkeiten. Wir sagen vor allem der üblen Nachrede den Kampf an.

Demut

Die Gemeinde besteht aus geretteten Sündern. Ohne Jesus wären wir verloren. Deshalb begegnen wir unserem Herrn und allen Menschen mit einer angemessenen Demut. Wir haben niemandem etwas voraus außer der Gnade und Liebe unseres Herrn. Die aber ist für alle Menschen da.

Leitung und Unterordnung

Wir erkennen das biblische Prinzip der geistlichen Leitung und Unterordnung an. Gott hat Älteste und Leiter gesetzt zur Erbauung, Zurüstung, Ermutigung, Ermahnung und Korrektur. Diese Aufgaben geschehen in einem liebevollen Dialog mit Respekt und Anerkennung füreinander. Die Gemeinde erkennt die Autorität der leitenden Geschwister an, die Leitung hat die Aufgabe, die Gemeinde wie Christus selbst zu lieben. Die Gemeindeleitung ordnet sich den Leitern von Region und Bund (BFP) unter.